Medienrecht ist eine Querschnittsmaterie

Es spielen die verschiedensten Rechtsgebiete, zum Beispiel das Zivilrecht, das Öffentliche Recht oder auch das Strafrecht hinein. Es geht vorrangig um Information und Kommunikation.

Am bekanntesten sind das Urheberrecht, das Presse- und Verlagsrecht sowie das Rundfunkrecht und das Film- und Musikrecht.

Die neuen Medien

Das Recht der sogenannten neuen Medien, zum Beispiel Internetrecht, unterliegt einem rasanten und stetigen Wandel. Nichts ist hier so alt wie die Rechtsprechung von gestern. Der Gesetzgeber kann stellenweise nicht mit dem schnellen Voranschreiten der Technik mithalten. Vieles in der jetzigen Gesetzgebung muss auf den Prüfstand gestellt werden. Anderes kommt nur langsam in der heutigen Zeit an. Jeder kennt den Begriff der „Abmahnung“, wenn etwas illegal heruntergeladen und anschließend öffentlich geteilt wurde. Hier findet derzeit ein Wandel zu einer für die Privatperson erfreulichen Rechtsauffassung statt. Viele Abmahnungen sind aufgrund illegaler IP-Adresserlangung zu Stande gekommen, dies sehen nun auch viele Gerichte ein und schmettern entsprechende Klagen zusehends ab – falls es überhaupt noch zu einer Klage des Abmahnenden kommt.

Wir vertreten Ihre Interessen

Unsere Kanzlei mit Sitz in Bad Kreuznach ist in unmittelbarer Nähe zur Medienstadt Mainz angesiedelt. Unternehmen und Privatpersonen werden von uns beraten und vertreten. Vor allem im Bereich des Foto-, Urheber- und Persönlichkeitsrechts sowie zunehmend aus dem Bereich des Social Media Rechts kommen Mandanten zu uns und erwarten eine kompetente Beratung in diesen Bereichen.

Dies kann die Neugestaltung einer Homepage mit Pflichtangaben nach dem Telemediengesetz oder die Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen bei widerrechtlicher Verwendung von Fotos sein oder aber die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen aufgrund einer Persönlichkeitsrechtsverletzung.

Wurden Sie abgemahnt? Haben Sie eine Abmahnung erhalten?

Zunehmend geraten Blogger ins Visier von Abmahnkanzleien, weil Bilder oder Zitate verwendet wurden, obwohl hierfür keine Nutzungserlaubnis des Urhebers vorlag. Wir beraten im Vorfeld von Artikeln, ob diese rechtssicher abgefasst wurden, so dass einer Veröffentlichung keine rechtlichen Hindernisse entgegenstehen.

Werden Sie gemobbt? Oder falsch bewertet in Bewertungsportalen?

Wie sieht es aus, wenn ich Fotos oder Videos auf Facebook oder Instagram online stelle? Darf jemand ein Foto von mir einfach so veröffentlichen? Was ist, wenn ich dadurch einen Schaden erleide?

Diese Fragen werden zunehmend an Bedeutung gewinnen. Kaum ein Bürger oder Unternehmen kann es sich heutzutage leisten, auf das Internet zu verzichten. Doch gilt es ein paar wichtige Regeln zu befolgen, dass keine Abmahnung droht.

Ein weiterer Aspekt ist das Thema Cybermobbing. Wie können sich Betroffene erfolgreich dagegen wehren? Welche Möglichkeiten gibt es?

Das bieten wir Ihnen an

Auszugsweise sind wir im Bereich des Medienrechts tätig in:

  • Abwehr negativer Berichterstattung in allen Medien
  • Hilfe bei negativen Bewertungen bei Bewertungsportalen
  • Abwehr von Cybermobbing / Cyberstalking über soziale Netzwerke wie Facebook, Google+, Instagram etc.
  • Abwehr ungewollter Veröffentlichung von privaten Fotos oder Filmen im Internet
  • Durchsetzung von Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüchen

Ihr Ansprechpartner in unserer Kanzlei ist Rechtsanwalt Jan Hüwel.